Leadership Workshops

Mit diesem 3×3 Tage Programm richten wir uns an Abteilungsleiter (Leaders leading Leaders), Manager und Fachführungskräfte (z.B. Projektleiter). Eine firmenübergreifende Gruppe von 12-16 Teilnehmern durchläuft gemeinsam drei Blöcke zu je drei Tagen. Ziel ist es, in der Reflexion durch andere das eigene Führungsprofil zu erkennen und auszubauen. Die Vielfalt an Methoden und Impulsen durch 10-12 Trainer und Coaches aus diversen Firmen bietet ein einmaliges Lernumfeld. Der Rhythmus aus drei intensiven Workshop Tagen und mehreren Wochen Pause der dreimal als feste firmenübergreifende Gruppe durchlaufen wird, bietet zusätzlich einen Rahmen, um sich besonders intensiv auf diese Lernerfahrung einzulassen.

Unternehmen übernehmen Koordinationsaufgaben bzw. stellen Trainern oder Räumlichkeiten und erhalten im Gegenzug bis zu drei Teilnehmerplätze je Workshop-Reihe.

Folgende Grafik zeigt den prinzipiellen Aufbau der 3×3 Tage:

Eine firmenübergreifende Gruppe durchläuft alle neun Tage und mit täglich wechselnden Trainern und Themen, woraus sich eine einmalige Vielfalt fürs persönliche Lernen und Entwickeln ergibt.

Die Rückmeldungen der bisherigen Teilnehmer zeigen, dass diese Workshops eine besonders wertgeschätzte Ergänzung zu internen Angeboten darstellen:

Anbei eine kleine Auswahl von Rückmeldungen der Teilnehmer:

 „9 Tage, die mehr Wert bringen, als über 30 Führungskräfte-Trainings davor“

 „Dieses Programm ist ANDERS als alle bisher besuchten Programme! Arbeiten an realen Fällen von Führungskräften verschiedener Unternehmen ist so inspirierend. Die Themen und die Flexibilität der Coaches ist einfach klasse!“

 „Man lernt so viel von Managern aus anderen Firmen, da die Firmenkultur sehr unterschiedlich sind und ganz neue Perspektiven bringen“

 “Einzigartig, effektiv & ganz anders. Besser geht’s nicht”

 „Ich habe gelernt mehr zu delegieren, und eigene Erfahrungen zu teilen, was ich bisher nicht tat, weil sie mich so verletzlich machen“

 „Der Aufwand 3×3 Tage raus zu gehen ist enorm, der Nutzen übersteigt diesen jedoch. Durch reale Fallbeispiele kann im Nachgang sofort agiert werden“